mehr zu Ulrike Isensee

Die abstrakt bunt-farbigen oder schwarz-weißen Textilkompositionen von Ulrike Isensee gliedern sich in die drei großen Bereiche der Kimono-Objekte, in freie abstrakte Flächenarbeiten und seit 2012 in Wandarbeiten zum Thema Erinnerung. Im KM13 zeigen wir exclusiv kleine Arbeiten von ihr. Farbe, Komposition und Struktur beschäftigen Ulrike Isensee seit Kunststudium. Ausgedehnte Studienreisen, besonders durch Mexiko mit seinen leuchtenden Farben und der traditionellen Webkunst, inspirierten sie. Bei der Ausbildung am Handwebstuhl lernte sie ihre Ideen in Gewebe umzusetzen und begann das Raster der Rechtwinkligkeit, die dem Webprozeß zugrunde liegt, zu durchbrechen. Das Resultat: Schals, die wirken, als würden sie aus eingefangenen Fäden bestehen, luftige Gebilde, die an die Gemälde von Jackson Pollock erinnern.mehr zu Ulrike Isensee

www.ulrike-isensee.de